Projektwoche "Kartonwerkstatt“

Kreativität als Kernkompetenz - Das Lernen lernen in der Kita

(Aktualisiert: neue Fotos, am 16.06.2021)

Die Kinder sind mit Begeisterung und Spaß dabei.

Die Kunstwerke und Ergebnisse der Kinder werden in Auktionen und Ausstellungen den Eltern und Interessierten gezeigt. Damit wird den Künstlern auch die Anerkennung zuteil, die Ihnen zusteht.

In allen unseren neun Kitas und der Spielgruppe "Pusteblume" ist gestern die Projektwoche "Kartonwerkstatt“ gestartet. Die Kinder lernen dabei eigene Ideen und Lösungen zu entwickeln – die Fähigkeiten, die ihnen lebenslang persönlich und beruflich hilfreich sein werden.

In Kooperation mit den Klingele Papierwerken aus Werne und dem Münsteraner Farben- und Lackhersteller Brillux bekommen die Kindertageseinrichtungen der Jugendhilfe Werne eine große Auswahl an Materialien. Saubere Reste aus der Produktion, der Farbenwelt und aus dem Werkstoff Karton und Wellpappe, werden in der Kartonwerkstatt unserer Kitas wiederverwendet. Anleitungen gibt es dabei nicht - Kreativität, Forschen und Entdecken, stehen im Vordergrund der Kartonwerkstatt. Es geht darum, die Experimentierfreude der Kinder zu befeuern und kreative Köpfe zu inspirieren. Der Umgang mit Pinsel, Farben und anderen Materialien, die Erkennung der mathematischen Formen und die Erweiterung der sprachlichen Kompetenzen stellen eine Förderung im Hinblick auf die Schule und das weitere Leben dar. Die Fantasie der Kinder wird dabei angeregt, logisches Denken und die Problemlösefähigkeit gestärkt und herausgefordert.

Kreativität entsteht nicht von heute auf morgen, sie braucht Zeit und Raum. Es zeigt sich, dass die Kinder von der Kreativitätsforderung in Kita im Laufe ihrer späteren Schullaufbahn enorm profitieren. Als erste Orte der Bildung außerhalb der Familien legen Kitas einen Grundstein für die individuelle Bildungslaufbahn der Kinder. Spiel und Spaß sind immer die wichtigsten Faktoren, um das Kind in der Bildung zu unterstützen und für das weitere Lernen vorzubereiten.